Momentaufnahmen
Gemeinsam lesen

[Gemeinsam lesen] „Wie Monde so silbern“ von Marissa Meyer

gemeinsam lesen

Ins Leben gerufen von Asaviel’s Bücher-Allerlei, wird die Aktion Gemeinsam Lesen mittlerweile von Schlunzenbücher fortgeführt. Ich habe dank der lieben maaraavillosa davon erfahren, die schon eine Weile dabei ist.

IMG_50261. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Eigentlich hatte ich gestern abend noch „Wer einmal aus dem Blechnapf frißt“ von Hans Fallada angefangen, aber dann kam heute eine eMail mit der Info, dass ich „Wie Monde so silbern“, den ersten Band der Lunar-Chroniken, von Marissa Meyer in der Bibliothek abholen kann und so habe ich das nach der Arbeit getan. Eigentlich wollte ich dann ein Nickerchen halten, aber wieder einmal ist mein Körper zwar müde und fertig, aber mein Kopf nicht. Also hab ich mir ne Flasche Mate aufgeschraubt und angefangen zu lesen. Ich bin jetzt auf Seite 71 und werde heute wohl noch einige Seiten schaffen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Dann war mein einziger Fehler, zu lange zu warten“, sagte Adri.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Immer wieder liefen mir diese Bücher in den letzten Wochen und Monaten auf Instagram über den Weg und ich war wieder ein Cover-Opfer, denn die haben mich irgendwie in den Bann gezogen. Da mir die englischen Cover gar nicht gefielen und die deutschen bisher nur als Hardcover verfügbar sind, kaufte ich sie aber nicht, weil bei 4 Hardcover-Bücher sind das mal wieder fast 100€ und wir wissen aus Erfahrung, dass 4 Bücher bei mir keine Garantie für lange Lesezeit sind. Auf reBuy waren auch nie alle 4 Bände gleichzeitig verfügbar und so sah ich es nicht ein doppelt Versand zu zahlen, zumal sie dort auch nicht immer sooo viel günstiger sind. Und dann kam die Sache mit der Reaktivierung des Bibliotheksausweises und, schwupps, habe ich nun zumindest schon mal Band 1 in der Hand bzw. im Bett liegen. Von den ersten 71 kann ich sagen, dass es jetzt schon anders ist, als ich es mir vorgestellt habe, was aber definitiv nix schlechtes ist.

4. Was war bisher dein Buchhighlight in diesem Jahr?

Das ist einfach: „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedict Wells. Eine sprachlich beeindruckende Familiengeschichte, die zu Tränen rührt, aber sich nicht nur dadurch definiert. Wir haben viele spannende Charaktere, die über eine lange Zeit und immer anders miteinander agieren. Wer es noch nicht gelesen hat und vielleicht gewinnen will, den schicke ich jetzt passenderweise noch zu meinem Gewinnspiel.

Was lest ihr gerade so? Habt ihr die Lunar-Chroniken schon gelesen?  

Alles Liebe,
karo

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Corly
    Apr 26 at 20:50

    Huhu,

    Luna 1 hab ich im Januar gelesen. ich fand es ganz gut, aber nicht so gut wie viele andere. Hatte mehr erwartet.

    Das cover find ich jetzt gar nicht so prickelnd. Wäre das glänzende nicht, wäre es wohl ziemlich langweilig.

    Wenn ich weiterlese nur auf Kindle. Bisher hab ich noch nicht weiter gelesen.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/04/26/gemeinsam-lesen-mit-looking-for-hope/

    LG Corly

  • Reply
    Marina
    Apr 26 at 21:06

    Hallo Karo, :)
    bei mir war es auch so, dass „Wie Monde so silbern“ anders ist als erwartet, aber ich fand es trotzdem toll und die gesamte Reihe ist echt grandios. :) Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: