Momentaufnahmen
Gemeinsam lesen

[Gemeinsam Lesen] „H wie Habicht“

gemeinsam lesen

Ins Leben gerufen von Asaviel’s Bücher-Allerlei, wird die Aktion Gemeinsam Lesen mittlerweile von Schlunzenbücher fortgeführt. Ich habe dank der lieben maaraavillosa davon erfahren, die schon eine Weile dabei ist.

Jeden Dienstag gibt es vier zu beantwortende Fragen. Ziel ist es, zu erfahren, was andere gerade so lesen und sich auch mit anderen Buchblogs zu vernetzen.

Gemeinsam Lesen - H wie HabichtDie Fragen dieser Woche

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Da ich etwas unentschlossen war, was ich lesen möchte, habe ich heut morgen „H wie Habicht“ von Helen Macdonald aus dem Regal gezogen, dass ich neulich gebraucht gekauft habe. Ich bin gerade auf Seite 26.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Eines Tages wird uns das alles wie ein böser Traum vorkommen.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Da ich über Twitter (danke @uedio) und auch Blogposts wie den von Mara schon ein paar Meinungen zum Buch gelesen habe, bin ich sehr gespannt wie es so für mich wird. Ich werde berichten :)

4. Hast du eine Geschichte und ihre Charaktere jemals so sehr geliebt, dass du richtig niedergeschlagen warst, als du das Buch fertig gelesen hattest?

Definitiv. Bei jedem Band von Diana Gabaldon passiert das.. und dann darf man wieder drei Jahre auf den nächsten Band warten. Und dann fällt mir ein, dass auch dieses Reihe irgendwann beendet sein wird und schon bei dem Gedanken wird mir ganz schwer ums Herz. Außerdem nehmen mich auch sterbende Charaktere ja genauso mit. Wieso sollte ich also nicht niedergeschlagen sein, wenn mich das Ende eines Buches von meinen liebgewonnenen Charakteren trennt?

Was lest ihr gerade so? Habt ihr „H wie Habicht“ auch schon gelesen und könnt die guten Meinungen unterstützen?

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: