Momentaufnahmen
Gemeinsam lesen

[Gemeinsam lesen] Martin Walker – Grand Cru

gemeinsam lesen

Ins Leben gerufen von Asaviel’s Bücher-Allerlei, wird die Aktion Gemeinsam Lesen mittlerweile von Schlunzenbücher fortgeführt. Ich habe dank der lieben maaraavillosa davon erfahren, die schon eine Weile dabei ist.

IMG_44411. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Zuge meines Buchkaufverbots und damit verbundenem SuB Abbau, habe ich mir zuerst einen Bruno-Band aus dem Regal gezogen, da mir am sonnigen Sonntag so nach französischem Lebensgefühl war, was sich auch jetzt fortsetzt. Ich lese also „Grand Cru. Ein Fall für Bruno, chef de police“ von Martin Walker und befinde mich gerade auf Seite 215, also knapp hinter der Mitte des Buches
Mal sehen, wie weit ich heute komme und ob ich in der Mittagspause ein bisschen von Brunos Lebensgefühl einbauen kann und in der hoffentlich bald aufkommenden Sonne etwas zum lesen komme.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Sie waren grün angestrichen und sahen nicht gerade stabil aus, doch solche Stühle hatten schon Generationen von Gästen französischer Straßencafés getragen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich hoffe, dass mich Bruno und die Menschen in Saint-Denis genauso gut unterhalten, wie das beim ersten Band der Fall war. Genau so etwas brauche ich nämlich gerade – lockerer Krimi gespickt mit herzlichen Charakteren und dazu die kulinarischen Randbemerkungen (in diesem Band ist es vor allem der Wein, der da im Fokus steht).
Außerdem hat Bruno eine gewisse Lässigkeit und Weisheit, von der ich mir eine Scheibe abschneiden könnte und ich markiere unablässig Textstellen, wie diese hier, in denen ich mich absolut wiederfinde. Wer also nicht unbedingt ein Krimi-Fan ist, dem sei Bruno ans Herz gelegt, weil das drumherum einfach passt und die Lösung des Falls zwar wichtig ist, aber nicht alles überstrahlt.

4. Beeinflusst es deine Kaufentscheidung positiv oder negativ, wenn ein Buch als Einzelband, Trilogie, Tetralogie oder als Reihe angelegt ist? Wenn ja, warum?

Weder noch – wieso auch? Ich kaufe Bücher aus verschiedenen Gründen. Empfehlungen, interessante Cover, gute Klappentexte oder Inhaltsangaben. Bei manchen merke ich erst nach dem ersten Band, dass es sich überhaupt um eine Reihe handelt. Und wenn mir ein erster Band nicht gefällt, dann kaufe ich auch keinen weiteren Band (zuletzt passiert mit der „Shatter Me“-Reihe von Tahereh Mafi).
Bei Bruno jetzt zum Beispiel stehen die Einzelbände zwar durch einige Charaktere miteinander in Verbindung, aber nicht so, dass man nicht ohne den Vorgängerband klar käme. Gleichermaßen gerne lese ich aber auch Reihen, die miteinander verknüpft sind und bei denen man im zweiten und dritten Band in eine schon liebgewonnene Welt auftaucht und sich auch noch über mehr Bände mit den Charakteren freuen würde.

Was lest ihr gerade so?

Alles Liebe,
karo

You Might Also Like...

5 Comments

  • Reply
    Anne
    Apr 05 at 11:04

    Hallo, ich finde deine Beantwortung der Fragen immer sehr interessant und habe mir auch schon ein paar der Bücher auf meine must-read-Liste geschrieben.
    Ich selbst lese gerade ‚Nebenan‘ von Bernhard Hennen. Eine Mischung aus Fantasy, Mythologie und Alltagleben in Köln. Bin da noch relativ am Anfang auf Seite 188, aber schon bisher finde ich es sehr witzig, spannend und lesenswert; freu mich schon, wenn ich es weiterlesen kann ;)
    Der erste Satz auf der aktuellen Seite (jedenfalls zu 90%) lautet: „Was macht man mit einem Typen, der ein Schwert in der Hand hält, die Hose gestrichen voll hat und glaubt, du wirst ihn jeden Moment umbringen?“
    Was ich bisher über das Buch sagen kann, ist, dass die Figuren eine bunte Mischung darstellen und dadurch liebenswert werden. Jeder hat sein eigenes kleines Päckchen mit sich zu schleppen und wenn es nur heißt, dass man ein einfacher Student ist, der Rollenspiele macht und in den sich eine Dryade verliebt hat, die in einem Baum auf einem kleinen Friedhof lebt. Ich denke das macht schon mal ein wenig den Witz der ganzen Geschichte deutlich.
    Was mein Kaufverhalten angeht: ich mag sowohl Einzelbände als auch Reihen. Es ärgert mich zwar manchmal, wenn ich Monate, zum Teile Jahre bis zum nächsten Band warten muss, aber oft lohnt es sich. Es hängt bei mir oft von den jeweiligen Charakteren ab, ob ich eine Reihe weiterlese oder nicht. Meist jedoch mag ich es, mich in eine andere Welt zu begeben und bin nicht selten auch ein wenig traurig, wenn dann das letzte Band der Geschichte geschrieben ist.

    Viele sonnige Grüße!

  • Reply
    Sophie
    Apr 05 at 15:22

    He ich mag diese Einträge von dir und ich hab Lust, auch solche Fragen zu beantworten. Wo nimmst du die her?

    Ich lese gerade „Die Bucherdiebin“.

    LG!

    • Reply
      Karo
      Apr 05 at 21:00

      Wenn du dich hier umschaust, findest du jede Woche die aktuelle vierte Frage (die ersten drei bleiben immer gleich)

      :)

  • Reply
    Livia
    Apr 05 at 20:32

    Hallo meine Liebe

    Was für ein toller Blog, was für ein schönes Design.

    Ich liebe ja die Bücher aus dem Diogenes-Verlag und wollte schon lange einmal einen „Bruno“ lesen, danke fürs „Erinnern“.
    Mir ging es lange ähnlich wie dir. Aber dann habe ich so schlechte Erfahrungen mit Reihen gemacht, dass ich fast keine Reihen mehr lese.

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    • Reply
      Karo
      Apr 05 at 21:01

      Ersteinmal: Dankeschön <3
      Die "Bruno" Bücher sind wirklich klasse - ich war zwar noch nie in Frankreich, aber dieses Lebensgefühl scheint ein ganz besonderes zu sein. Das Buch habe ich gerade auch ausgelesen und werde wohl gleich Band 3 zur Hand nehmen.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: