Momentaufnahmen
Bücher

[Buchkauffasten] Die erste Woche

7 Tage, 168 Stunden oder auch 10.080 Minuten. Das war meine erste Woche Buchkauffasten ohne im Buchladen gewesen zu sein oder kurzentschlossen für das Kindle Bücher zu shoppen. Und doch habe ich manchmal gemerkt, dass mein Bestellfinger gezuckt hat oder ich beim Blick durch instagram dachte „Oh, das musst du haben!“. Nur um dann gleichzeitig zu wissen, dass ich eigentlich genug im Bücherregal stehen habe oder auch im „SuB“ Ordner auf dem Kindle (ja, so einen habe ich…)

https://twitter.com/momentaufnahmen/status/967118010740887552

So nahm ich mir dann auch vor, mein Bücherregal etwas zu verkleinern und mal wieder zu „momoxen“. Das hat die letzten drei oder viermal schon super funktioniert und ich merke, dass es mir jedes Mal ein wenig einfacher fällt, mich von Büchern zu trennen. Denn wenn ich ehrlich bin, liebe ich meine Bücher zwar, aber manchmal werden sie mir auch einfach zu viel, denn ein weiteres Bücherregal findet keinen Platz bzw. gibt es meine Regale leider (oder auch zum Glück) nicht mehr in der richtigen Farbe.

Heute morgen war es dann so weit und ich habe mich mit meinem Handy und der Momox-App bewaffnet. 1…2…3…Scan!

Es sind 52 Bücher geworden und diese bringen ca. 71€. In Anbetracht der Qualität und dass es teilweise neue Hardcover sind, mag das nicht viel sein, aber in meinen Regal bringen sie dann doch noch weniger und es ist unaufwändiger als sie einzeln zu verkaufen. Denn so kommt in 2 1/2 Wochen, wenn ich eh einen Tag Homeoffice habe, der Hermes-Mann vorbei und holt alles bei mir ab. Bis dahin muss ich nur noch passende Kisten finden.

Jetzt ist es wieder luftiger im Regal und fühlt sich gut an. Perfekt auch deswegen, weil die Sonne draußen scheint und einem das Gefühl eines dringend notwendigen Frühjahrsputzes vermittelt. Geht es da nur mir so? Und ja, mein Bücherregal ist noch immer nach Farben sortiert. Ist nicht was für jeden Geschmack, aber ich mag die ruhige Ausstrahlung, die das Regal dadurch bekommt. Auf jeden Fall müssen die Bücher jetzt nicht mehr in zwei Reihen stehen oder oben quer liegen. Das geht immer mal, aber ist für ich nicht die ideale Lösung.

Außerdem merke ich, dass ich mich jetzt auch voll und ganz meinem „Stapel ungelesener Bücher“ widmen kann. Angefangen habe ich diese Woche mit dem neusten J.D. Robb-Band (ein wenig darüber könnt ihr hier lesen), den ich immer vorbestelle. Wohlfühlliteratur für mich. Das nächste Buch wird „Mein Herz in zwei Welten“ von Jojo Moyes, wobei ich da Probleme mit meiner Erwartungshaltung habe, denn Band 1 habe ich geliebt und danach ging es abwärts.. aber ich habe einfach eine Schwäche für Buchreihen.

Noch fünf Wochen Buchkauffasten liegen vor mir und ich überlege mir mal, ob ich einfach jede Woche ein bisschen Resümé ziehe… was haltet ihr davon?

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: