Browsing Tag

lesen im auto

[Kaffeeklatsch] Ein Lebenszeichen…

Hallo ihr Lieben,

Ich könnte jetzt behaupten dass ich stundenlang vor dem offenen Textdokument sitze und mich der blinkende Cursor zur Weißglut treibt. Die Wahrheit ist aber, dass ich so weit meist gar nicht komme, weil ich bisher nicht einmal ein Textdokument offen hatte.

Wieso ist das aber so? Es ist ja nicht so, dass ich nicht lese. Nicht so viel wie Anfang letzten Jahres, weil mir dazu schlichtweg die Zeit fehlt. Ich pendele jeden Tag von Erfurt nach Jena; das ist pro Strecken ungefähr eine Stunde, die ich hervorragend zum lesen nutzen könnte. Das Problem: Regionalzug mit Neigetechnik, früher Morgen und oft kein Sitzplatz in Fahrtrichtung. Und das ist in meinem Fall ein Problem. An dieser Stelle bin ich neidisch wenn Menschen dies können und sogar in Autos und Bussen lesen können.

IMG_1664Ich habe jetzt zumindest pro Woche einen Punkt im Kalender, der heißt „mindestens ein Buch pro Woche lesen“. Zwei Wochen ging es gut und dann machte mir eine Erkältung einen Strich durch die Rechnung. Zum lesen kommt auch das Bloggen wieder hinzu. Es fehlt mir. Ich weiß dass ich keine große Leserschaft wie andere Blogs habe, aber es fehlt mir trotzdem.

Vielleicht sollte ich vorerst beide Vorhaben verbinden und über „(M)Ein Buch der Woche“ bloggen. Was für ein Buch? Wieso das Buch? Außerdem könnte es mir helfen meinen SuB abzubauen bevor er dank Weihnachts- und Geburtstagsgutscheinen wieder zunimmt.

Was es sonst bei mir gibt? Nicht sehr viel Neues.. die größte Neuerung ist auch nach mehr als einem halben Jahr der neue Job, der auch der Grund des Pendelns ist. Als Projektassistent zur Organisation medizinischer und wissenschaftlicher Kongresse bin ich einfach voll ausgelastet und manchmal auch einfach am Abend vom Kopf her fix und fertig. Und momentan fällt es mir dann manchmal schwer im Zug nicht einfach zu schlafen, sondern mit ein Buch zu nehmen. Mitte des Jahres gibt es noch eine große Änderung, aber dazu mehr zu gegebener Zeit.

Also gelobe ich an dieser Stelle Besserung und werde Mal schauen welches Buch der Woche dieses Wochenende den Anfang machen darf. Und vielleicht habe ich ja trotz der Abwesenheit der letzten Monate noch die Chance, dass meine Akkreditierung für die Leipziger Buchmesse gewährt wird. Drückt mir die Daumen.
Alles Liebe,

Karo <3