[Rückblick] Mein Lesemonat Februar

gelesenim

…Februar

J. Lynn – Fall with me (Be with me #4) [03.02.2016]
Joey Goebel – Ich gegen Osborne [07.02.2016]
Amanda Palmer – The Art of Asking [09.02.2016]
Neil Gaiman – Stardust [15.02.2016]
Joseph Fink/Jeffrey Cranor – Willkommen in Night Vale [20.02.2016]
Martin Walker – Bruno, chef de police [22.02.2016]
Yann Martel – Schiffbruch mit Tiger [24.02.2016]
Kate Morton – Das Seehaus [28.02.2016]

Zu „Ich gegen Osborne“„The Art of Asking“  und „Das Seehaus“ hatte ich ja bereits in den jeweiligen Blogposts ausführlich berichtet und werde dies an dieser Stelle nicht wiederholen. Da „Willkommen in Night Vale“ ein Rezensionsexemplar ist, werde ich darüber auch erst zum Erscheinungstermin (19.3.) berichten – also müsst ihr dafür noch ein bisschen Geduld mitbringen 🙂

Die größte Enttäuschung war für mich diesen Monat „Fall with me“ von J.Lynn. Zu einem gewissen Maß mag ich diese immer gleichen Reihen ja, aber „Fall with me“ war mir dann doch etwas zu platt. Daher habe ich den darauf folgenden Band auch nicht mehr gelesen (obwohl ich es hasse Reihen nicht zu beenden ^^). Ich mag die Fantasy-Sachen von Jennifer L. Armentrout, die ja J.Lynn als Pseudonym nutzt, definitiv mehr.

Richtig überrascht hat mich die Geschichte rund um Bruno, den kochenden Polizisten. Eine wunderbar runde Geschichte, die auch für Leute geeignet ist, die nicht unbedingt dem Krimigenre zugewandt sind. Daher habe ich auch gleich den Rest der Reihe via reBuy besorgt.

Überraschend fand ich auch wie nah die Verfilmung von „Schiffbruch mit Tiger“ am Buch ist. Es ist zwar schon einige Zeit her, dass ich „Life of Pi“ gesehen habe, aber das Buch holte bei mir immer wieder auch Bilder des Films hoch. Ich tendiere normalerweise dazu, ein Buch zu lesen, bevor ich die Verfilmung anschaue.

Ingesamt war der Februar für mich doch ein sehr erfolgreicher Lesemonat (ganz im Gegensatz zu Maaraavillosa, die ja einen eher enttäuschenden Lesemonat hinter sich hat, aber dafür viel für ihre SchülerInnen getan hat und das Laminiergerät zum Glühen brachte ^^). Acht Bücher mit insgesamt 3370 Seiten macht ca. 116 gelesene Seiten pro Tag. Dafür grübel ich bei jedem Weg in die Stadt, ob ich laufen oder die Bahn nehmen soll..für das Lesevergnügen gewinnt dann oft die Bahn.

Worauf ich mich im März freue

Der März sollte ein toller Lesemonat werden. Ich habe noch das ein oder andere Rezensionsexemplar zu lesen. Eines davon ist „Die Birken wissen’s noch“ von Lars Mytting (erscheint am 7.März), welches ich auch Vorablesen gewonnen habe und gestern abend begonnen habe.

Außerdem werde ich zu meiner ersten Buchmesse nach Leipzig fahren und dort am Sonntag an den buchmesse:blogger sessions 16 teilnehmen. Ich hoffe dort vielleicht das ein oder andere bekannte Gesicht zu sehen und Leute zu treffen, die ich schon jahrelang via Twitter u.ä. kenne.

Was wollt ihr im März unbedingt lesen und wer von euch kommt auch zur Buchmesse? 

Mein Lesemonat in Bildern

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: