Momentaufnahmen
Allgemein Gemeinsam lesen

[Gemeinsam Lesen] #151

gemeinsam lesen

Ins Leben gerufen von Asaviel’s Bücher-Allerlei, wird die Aktion „Gemeinsam Lesen“ mittlerweile von Schlunzenbücher fortgeführt. Ich habe dank der lieben maaraavillosa davon erfahren, die schon eine Weile dabei ist, und mache heute das erste Mal mit.

Jeden Dienstag gibt es vier zu beantwortende Fragen. Ziel ist es, zu erfahren, was andere gerade so lesen und sich auch mit anderen Buchblogs zu vernetzen.

momentaufnahmen_2016-Feb.-14Die Fragen dieser Woche

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese seit heut morgen Roger Willemsens Deutschlandreise, bin aber erst auf Seite 8 (was man so schafft, wenn man nur eine Haltestelle aus Faulheit fährt). Das habe ich am Wochenende bei meinen Eltern gemopst und damit es nicht Jahre in meinem Bücherschrank verbringt – so wie andere gemopste Bücher – habe ich es heute angefangen. Im Endeffekt sind es aber traurige Umstände, die mich zu diesem Buch brachten, denn ohne Willemsens Tod in der vergangenen Woche, wäre mir das Buch im Regal wohl nicht aufgefallen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Joe Wagner aus Birmingham, Alabama, brauchte nach Vollendung seiner Tätowierung nur eine Minute und elf Sekunden bis zu dem Satz: „Fuck, this was stupid!“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Da ich bei dem Buch erst am Anfang stehe, habe ich noch nicht viel dazu zu sagen. Aber ich hoffe, dass es mein erstes von vielen Willemsen Büchern sein wird.

4. Man sympathisiert oder verschießt sich in Serien schnell in den Antagonisten, wie sieht es bei dir in Büchern aus? Bösewicht hui oder pfui?

Zwiegespalten. In meinem letzten Buch (Stardust von Neil Gaiman) gab es einige Bösewichte, denn es war recht märchenhaft. Hexen, böse Thronfolger und ähnliche. Die sind natürlich nicht die angenehmsten Zeitgenossen, aber gerade für solch ein märchenhaftes Buch notwendig.
Ich tendiere eher dazu auch im auf den ersten Blick guten Protoagonisten etwas negatives zu finden. So ist James in Goebels Ich gegen Osborne eben nicht der edle Schüler, für den er sich hält, sondern auch er hat negative Seiten. Gleichermaßen müssen auch Antagonisten nicht von vornherein Bösewichte sein. Ab und an sind sie sogar diejenigen, die die interessantere Storyline besitzen und die vielfältigeren Charaktere sind.
Was lest ihr gerade? Und bin ich die einzige, die immer mal komisch angeschaut wird, wenn sie wegen einer Haltestelle ein Buch auspackt? Ich würde mich über eure Kommentare freuen.

You Might Also Like...

6 Comments

  • Reply
    Barbs
    Feb 16 at 18:23

    Oh ich erinnere mich noch als Asaviel die Aktion ins Leben gerufen hat. Ich vermisse ihren Blog…
    Momentan lese ich „Undank ist der Väter Lohn“ von Elizabth George. Ich mag ihre Krimis sehr gerne und da im Moment 9 Bände ungelesen in meinem Regal stehen hab ich es mir dieses Jahr zur Aufgabe gemacht ein paar davon zu lesen.
    Außerdem hab ich noch „Girl on a Train“ angefangen. Allerdings hab ich in den erste 40 Seiten noch nicht wirklich den Zugang gefunden. Aber da ich es am 29.2. in der Bibliothek abgeben muss wird es auch noch beendet.

    Ob ich komisch angeguckt werde merk ich gar nicht…mein Kopf steckt im Buch :D Aber ich lese auch im Gehen von der Haltestelle nach Hause und da gibt es manchmal Blicke oder Kommentare.

    • Reply
      Karo
      Feb 16 at 19:20

      Von Elizabeth George sehe ich auch immer Bücher im Buchladen stehen, habe mich aber noch nicht rangetraut. Irgendwie bin ich bei Krimis wählerisch, weil ich da schwer Zugang zu finde.
      „Girl on a train“ erinnert mich in den Kurzbeschreibungen immer so sehr an „Gone girl“ und das hab ich abgebrochen, weil es irgendwie etwas bei mir auslöst; ein beklemmendes Gefühl.

      Das mit dem Gehen mach ich auch manchmal (ich hab nur ein paar Schritt von Bahn zur Haustür und muss über keine Straße ^^).. kommentiert wurde da zum Glück noch nicht.

  • Reply
    Corly
    Feb 16 at 18:46

    Huhu,

    Stardust hab ich auch gelesen, aber auf deutsch. Kann mich aber kaum noch dran erinnern.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/02/16/gemeinsamlesen-mit-dahin-ist-aller-glanz/

    LG Corly

    • Reply
      Karo
      Feb 16 at 19:22

      Ich hatte vorher auf Twitter nachgefragt was man mir von Gaiman empfehlen kann und da kam Stardust recht häufig vor. Hat mir wirklich gut gefallen.
      Voldemort ist tatsächlich ein gutes Beispiel für nen klasse Bösewicht. Aber irgendwie hab ich auch für den Verständnis ^^

  • Reply
    maaraavillosa
    Feb 16 at 20:13

    Schön, dass du nun auch bei der Aktion mitmachst! Einen Grund mehr, dich nun auch dienstags zu besuchen :D

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia :)

  • Reply
    Anne
    Feb 17 at 12:52

    Hallo,
    Ich finde das echt eine gute Aktion! So bekommt man vielleicht auch selbst neue Leseideen.
    Ich lese gerade ‚Queen of Fire‘ von Anthony Ryan. Der letzt Band einer tollen Fantasy-Trillogie über Krieg, Magie, Politik und die Suche nach dem eigenen Platz. Bin auf Seite 473 und somit nicht mehr weit vom Ende (637 Seiten) entfernt. Oder mit dem ersten Satz gesagt:
    „As before, the first thing he noticed was the change in the air, the sulphuric taint of the mountain top replaces by something altogether sweeter.“

    Was mir sehr an dem Buch gefällt, sind die Charaktere. Sie unterlaufen alle im Laufe der Zeit Veränderungen – zum besseren oder schlechteren. Der Held ist kein Übermensch und es wird immer wieder deutlich wie er – und andere auch – mit ihrer Rolle kämpfen müssen. Ich bin daher sehr gespannt wie Ryan alles enden lässt (und wer am Ende überhaupt noch da ist). Meiner Meinung nach ist es eine wirklich gelungene Trillogie und hat mich ungemein gefesselt!

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: