Die Sache mit den Buchreihen: Bruno, chef de police

Huhu ihr Lieben 🙂

Bereits zweimal habe ich über „Die Sache mit den Buchreihen“ berichtet [Teil 1 | Teil 2] berichtet. Nun hat es mich mal wieder mit einer Reihe erwischt und ich habe mir gedacht, ich schreibe einfach mal wieder ein Update.

Einige meiner Lieblingsreihen sind abgeschlossen. während andere weitergehen. Bei Diana Gabaldon weiß ich zum Glück, dass es immer etwas dauert, bis es einen neuen Band gibt. Die „Silber“-Reihe von Kerstin Gier ist mittlerweile auch abgeschlossen. Auch bei Cassandra Clare bin ich nicht sicher, ob ich die neue Reihe anfange oder es erstmal lasse.

brunoEine meiner aktuellen Lieblingsreihen sind die Krimis rund um Bruno (geschrieben von Martin Walker) – den kulinarisch begabten Polizisten aus dem Périgord. Den ersten Band („Bruno, chef de police“) habe ich vor einigen Tagen beendet und bin hin und weg, weil die Geschichte so schön rund erzählt ist. Krimis sind für mich oft schwierig, weil sie eintönig werden, sobald man nur noch auf den Täter fixiert ist. Bruno ist da anders, und nicht nur, weil ich beim Lesen Appetit bekomme. Selbst bei der Tätersuche ist einfach die ganze Stadt irgendwie dabei und gewisse Charaktere sind einfach herzlich; besonders die Rolle des Marktes ist herrlich!

Der erste Band ist zudem recht nah an der aktuellen politischen Situation in Deutschland und besonders ein Zitat ist nachhaltig bei mir hängengeblieben:

Ich bin ein einfacher Mann und halte mich nicht für was Besseres. Aber ich befolge das Gesetz, weil es zu meinem Job gehört. Und nach unserem Gesetz ist jeder, der hier geboren wird, französischer Staatsbürger, egal ob weiß, schwarz, braun oder violett. Und vor dem Gesetz sind alle Franzosen gleich, also auch in meinen Augen. Wenn das nicht mehr gelten sollte, steht uns wirklich großer Ärger ins Haus.

bruno02Nun hatte ich aber zunächst nur den ersten Band.. reBuy sei Dank (ja, ich habe es schon wieder getan) habe ich – bis auf einen Band – die restlichen Bände ergattert. Auch hier habe ich wieder einen Glücksgriff gelandet; alle sind in tadellosem Zustand und Band 7 war sogar noch eingeschweißt. Sie sind jetzt zwar gemischt in den Ausgaben, aber das stört mich nicht wirklich, da ich die Bücher des Diogenes Verlags sowieso immer attraktiv finde.

Ich habe zwar nebenbei noch andere Reihen am Wickel, aber Bruno hat im Moment einfach einen positiven Einfluss auf mich, weil es so ausgewogen geschrieben ist. Es stimmt einfach alles: Stil, Charaktere, Umgebung. Da möchte man doch glatt direkt nach Frankreich!

Welche Reihen lest ihr aktuell? Welche sollte ich vielleicht noch auf meine Liste nehmen und anfangen?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: