Ein paar Worte zum Buchkaufverbot und SuB-Abbau

IMG_4800Seit Anfang April habe ich mich ja Mara angeschlossen und mir selbst ein Buchkaufverbot auferlegt. Das hat zum einen finanzielle Gründe und zum anderen ist auch mit einigen Rezensionsexemplaren und vielen Buchkäufen in den letzten Monaten mein SuB (=Stapel ungelesener Bücher) um ein vielfaches angewachsen. Aber wie soll man auch zu einer Buchmesse gehen und dort nichts kaufen? Seht ihr..geht nicht.

Im nun laufenden Monat und den letzten drei Wochen (*yay* drei Wochen von drei Monaten geschafft!) habe ich:

Das amüsante ist, dass mein SuB nicht unbedingt geschrumpft ist. Statt Bücher zu kaufen, habe ich nämlich insgesamt 5 Bücher geliehen bekommen. Eines davon ist bereits gelesen, vier warten noch und drei der verbleibenden vier gehören einer Reihe an. Der Vorteil ist, dass für mich geliehene Bücher immer auch Druck bedeuten, weil ich die ja nicht ewig hier rumstehen lassen will. In einer Bibliothek könnte ich das schließlich auch nicht.

Ich war in diesen drei Wochen nur einmal im Buchladen (okay, wenn man das Taschenbuch dazurechnet, waren es zwei Male). Beim letzten Mal bin ich um „Vom Ende der Einsamkeit“ rumgeschlichen, habe es dann aber doch nicht gekauft. Da ist halt diese kleine Stimme, die sagt „Kauf es..es hat dir soooo gut gefallen..du musst es haben.“ und die sich dann mit der anderen Stimme zankt, die den Blick in die Geldbörse hat. Aber da mir dieses Buch wirklich so unfassbar gut gefallen hat, werde ich es ab Samstag für „Blogger schenken Lesefreude“ verlosen/verschenken. Macht euch also schon mal auf einen entsprechenden Post gefasst.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Barbs
    Apr 21 at 21:11

    Ein Buchkaufverbot habe ich dieses Jahr nicht. Aber nach der Zahl der gekauften Bücher von 2015 (124!!) hab ich mir die Regel auferlegt: 2 Bücher pro Monat. Bis April hat das auch gut geklappt. Aber dann habe ich gesündigt.
    Nach einer umzugsbedingten Ausmistaktion liegt mein SuB bei 107 und ich habe soeben beschlossen, dass ich keine Bücher kaufe bis ich unter 100 bin. Das sich das irgendwie ausschließt ist mir klar 😀 Aber einen Versuch ist es wert.

  • Reply
    maaraavillosa
    Apr 23 at 10:19

    Halte durch mit deinem Verzicht (Verbot klingt so negativ irgendwie :D)!
    Die Bibliothek ist ohnehin immer einen Besuch wert, vor allem die in Erfurt!

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia 🙂

  • Reply
    bknicole
    Apr 23 at 16:22

    So ein Verzicht ist echt verdammt schwer. Ich habe auch so viele ungelesene Bücher im Regal stehe und denke mir immer, jetzt kaufst du mal keine ,aber trotzdem wandern ständig neue mit nach Hause. Ich kann es irgendwie nicht lassen und kann somit echt verstehen, dass dir das sehr schwer fällt. In einer Bücherrei bin ich auch Mitglied und das entlastet den Geldbeutel echt sehr, weil man Bücher, die man nicht unbedingt im Regal braucht ,dann auch nicht kaufen muss, sondern nur leiht. Aber gerade aus dem Grund komme ich auch manchmal gar nicht dazu, meine Bücher im Regal zu lesen. Die stapeln sich dann halt und deshalb mache ich es jetzt im Wechsel. Ein Buch aus der Bücherrei, dann wieder aus dem Regal, dann aus der Bücherrei und hoffe, dadurch baut der sich dann etwas ab.

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: