Browsing Category

Laufen

Den Endgegner besiegt: Mein erstes 10km Rennen. Nike Women’s Run Berlin 2015.

Mein erstes 10km – und damit ein großer Wunsch meinerseits – liegt nun schon mehr als eine Woche zurück und ich bin immer noch unheimlich stolz auf mich. Am 20.Juni 2015 um 21 Uhr ging es auf zum Nike Women’s Run Berlin! Die Strecke startete auf dem Tempelhofer Feld, führte den Tempelhofer Damm entlang, durch den Bergmann Kiez und zurück aufs Tempelhofer Feld. Zusammen mit 10.000 Mädels. Vom Rundherum auf dem Tempelhofer Feld habe ich nicht sonderlich viel mitbekommen, weil ich allein unterwegs war und das doch für das Vorprogramm doch doof war so ganz alleine. Beim Laufen selbst hat es mich nicht gestört, da ich eh am liebsten für mich alleine laufe.
Das Wetter war nicht das perfekteste, aber wenigstens blieb es trocken und so konnte ich auch ohne Regenjacke laufen. In meinem leuchtend orangenen „We run Berlin“-Shirt, welches ich jetzt schon für zukünftige Läufe liebe.

An der Strecke begleiteten uns verschiedene Aktionen zum Anfeuern: Cheerleader, ein Gospel Chor, Seifenblasen. So ungefähr einmal pro Kilometer gab es für uns Läuferinnen – neben den normalen anfeuernden Zuschauern – eine Aktion. Bei km7 wurden Fotos mit einer riesigen Anlage gemacht 🙂 Bekommen hat man dieses Foto in einem extra zugeschnittenen Video. Da stehen auch 5km und Zielzeit mit drin. Ich seh schon ziemlich fertig aus.

Eingeordnet habe ich mich von Anfang an in der „Schneckengruppe“ mit einer Zielzeit von mehr als 70 Minuten und dem Ziel einfach nur Spaß zu haben. Bei 1:18:21 lief ich dann schlussendlich erschöpft, aber unglaublich zufrieden durch das Ziel und nahm mein Finisher Armband entgegen. Es ist sehr schlicht und stilvoll und ich werde es bestimmt öfter mal tragen. Und nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder mit dabei 🙂

Andere Berichte findet ihr zum Beispiel bei Kate von Wild and Fit und Turnschuhverliebt.

Einige Bilder vom Tag und vom Lauf.

 

[Laufen] Der Weg nach Berlin: 10k Training

Die Sonne scheint wieder regelmäßig, die Temperaturen klettern über 15°C und die Menschen wagen sich ohne Jacken nach Draußen. Zeit für mich wieder mit dem Laufen anzufangen. Wenn das denn so einfach wäre… 4 Wochen Pause habe ich nach meinem offiziellen 5km Lauf in Gera nun gemacht. Aus verschiedenen Gründen – Wettkampfvorbereitung fürs Trampolin, Arbeit, Faulheit und akute Unlust. 65 Tage habe ich jetzt noch bis zu meinem 10k Lauf.

Dienstag habe ich nun wieder angefangen. 20 Minuten am Stück gingen ganz gut. Heute wollte ich dann wieder 5km Laufen. Und ich weiß nicht, ob es am Wetter lag, an den Pollen und damit auch an meinen Nebenhöhlen oder am immer noch vorhandenen Muskelkater. Im ersten Kilometer bekam ich Seitenstechen. Nach 2km musste ich das erste Mal gehen. Danach war es ein steter Wechsel aus Laufen und Gehen mit einer Mischung aus Seitenstechen, Muskelkater und einschlafenden Füßen…und es hat mich so fürchterlich frustriert.
Bin ich nicht fürs Sommerlaufen geeignet? Sind es doch die Pollen?

IMG_6745

Vorgestern habe ich mir einen Plan erarbeitet, um am 20. Juni pünktlich 10km laufen zu können und muss jetzt irgendwie versuchen den einzuhalten. Daher pflege ich jetzt meinen Muskelkater auf der Couch und hoffe, dass ich Samstag wieder laufen kann.. eigentlich wollte ich da 6km laufen. Ich wünsche mir den Winter zurück – da ging das mit dem Laufen dreimal pro Woche richtig gut!

[C25K] Ich habe fertig!

IMG_3678

Nach meiner Talusfraktur im April, mehreren MRTs, CTs, monatelanger Physiotherapie und schlussendlich der OP im Oktober, fing ich am 22.November 2014 wieder mit dem Laufen an. Gleiche Prozedur wie davor.. „C25K“ Intervallprogramm als App auf dem Handy. Angetestet – 1 Minute Laufen, 1 1/2 Gehen. Ging schon mal gut.. Also gleich Aufstieg in Woche 2 zwei Tage später – 1 1/2 Minuten Laufen, 2 Gehen. Anstrengend, aber gut.

IMG_3610

Samstag. Nach meinem allerersten 5km Lauf.

Heute, 68 Tage später, kann ich sagen: Ich laufe 5 Kilomenter am Stück, habe mich für meinen ersten Lauf (Hofwiesenlauf in Gera) angemeldet und will mehr.. daher auch gleich für den zweiten Lauf angemeldet: 10km am 20.Juni in Berlin. Der Frauenlauf von Nike – ein Traum für mich.

Ich bin in meinem Leben noch nie so lange am Stück gelaufen. In der Schule war ich beim 800m Lauf immer die letzte und habe schlechte Noten kassiert (und sie im Winter wieder mit Gerätturnen ausgeglichen). Ich glaube meine Familie hat gelacht, als ich das erste Mal anfing, dass ich jetzt Laufen gehe.. Mittlerweile schenken sie mir zum Geburtstag Laufhosen ^^

Ich bin mit Sicherheit nicht die grazilste Läuferin und schon gar nicht die schnellste, aber ich laufe. Die Geschwindigkeit kommt irgendwann von selbst und daher bastel ich jetzt erstmal weiter an der Ausdauer. „Bridge to 10k“ bzw. „5-to-10k“ heißt das neue Programm, welches mich in 8 Wochen zu 60 Minuten laufen bringen soll. 10km sind es dann bestimmt noch nicht, aber das kommt dann schon noch. Ich habe ja Zeit bis Juni 🙂

[C25K] Der Weg zurück..

Nachdem ich mir ja am 1.April beim Trampolintraining den Fuß gebrochen und einige Bänder gerissen habe, bin ich nun wieder auf dem Weg zurück zum Laufen. So ziemlich genau 3 Monate habe ich auf Krücken verbracht und den Fuß komplett entlastet. Das sieht man vor allem wenn man sich meine rechte Wade ansieht – 5cm Umfang hat sie verloren.

Dementsprechend fange ich auch mit dem Laufen wieder bei Null an: Sowohl Ausdauer, als auch Kraft sind einfach komplett verschwunden.

Meine ersten Läufe waren noch nicht so regelmäßig, wie es noch im Frühjahr der Fall war, aber ich hoffe, dass ich diese Woche endlich wieder eine Routine bekomme und auch meinen Montag – Mittwoch – Freitag Rhythmus wieder reinkriege.

Angefangen habe ich am 12.7. wieder mit den 1 Minute Laufen, 1 1/2 Minuten Gehen Intervallen. Insgesamt war ich jetzt dreimal laufen und wenn ich mir die Statistik anschaue, wird es jedes Mal deutlich besser:

Woche-1

Sowohl Streckenlänge als auch Schnelligkeit sind besser geworden und ich merke, dass die Bewegung deutlich flüssiger wird. Ich rolle gut ab und „schuffel“ nicht nur so über die Erde. Allerdings merke ich hinterher die Belastung auch deutlich und der Fuß schwillt gern nochmal an. Die Bewegungseinschränkung kommt jetzt hauptsächlich von der Achillessehne, die nach 3 Monaten Entlastung verkürzt ist.

Mein Ziel? Am liebsten würde ich im nächsten Frühjahr beim „We own the night“-Lauf von Nike in Berlin oder London mitmachen. 10km sind das dort. Ein 3/4 Jahr hätte ich bis dahin ungefähr Zeit.. ist das realistisch? Wir werden es sehen.. auf jeden Fall werde ich meinen Laufkalender wieder regelmäßig führen, da es mir hilft Veränderungen zu sehen und mich zu motivieren.

C25K: Rückschlag und Optimismus.

Unbenannt-1

Es ist mal wieder soweit *seufz* „Sport ist Mord“.. wahrscheinlich mal wieder ein Bänderriss im Sprunggelenk und das bedeutet 6-8 Wochen komplett aussetzen und danach erst langsam wieder anfangen.. Dabei war ich auf so einem guten Weg und wollte morgen eigentlich die 25 Minuten angehen. Dann wären es nur noch zwei Wochen gewesen, bis ich „C25k“ beendet hätte.

Weil ich aber nicht wirklich dran denke aufzugeben, habe ich mich gestern optimistischerweise für meinen ersten offiziellen Lauf angemeldet (den ColorRun letztes Jahr zähle ich nicht, weil ich da ja nicht wirklich laufen konnte.. dank des gleichen Problems..). Es ist zwar kein 5km Lauf, aber es ist ein Lauf mit einer besonderen Strecke: Einmal halb um den Straussee- 4,1km. Es wird der 78. Strausseelauf sein und ich freue mich drauf 🙂 Und das Datum im Oktober sollte haltbar sein, auch wenn es mich jetzt 8 Wochen zurückhaut. Außerdem halt der Halblauf den Vorteil, dass ich vorher mit der Fähre über den See geschippert werde ^^ Das hab ich glaub ich seit Grundschulzeiten nicht mehr gemacht.

Und die Krücken haben mir ein Mini-Häkelprojekt beschert. Einfach mal die scheuernden Handgriffe eingehäkelt, damit ich mir nicht irgendwelche Blasen hole. Auch wenn ich gerade entdeckt habe, dass es viel praktischer ist auf dem Bürostuhl durch die Wohnung zu rollen, damit ich mir wenigstens auch mal was zu Essen oder nen Kaffee aus der Küche holen kann ^^