[Monatsrückblick] Mein literarischer Juni.

gelesenim

Juni!

44. Benedict Wells – Becks letzter Sommer [11.06.2016]
45. Jojo Moyes – Eine handvoll Worte [17.06.2016]*
46. Meg Wolitzer – Die Interessanten [18.06.2016]
47. Paula Fürstenberg – Familie der geflügelten Tiger [18.06.2016]
48. Eva Völler – Die goldene Brücke (Zeitenzauber #2) [19.06.2016]
49. Eva Völler – Das verborgene Tor (Zeitenzauber #3) [22.06.2016]
50. Cassandra Clare – Lady Midnight (Dark Artifices #1) [28.06.2016]

Wie wir sehen: Guter Schnitt! 5 Bücher, ein Hörbuch. Und das „trotz“ neuem Job, allerdings halt mit deutlich längeren Fahrzeiten und dadurch auch mehr Lesezeit. Dazu kommen völlig entspannte Wochenenden, an denen schon mal gleich zwei Bücher ausgelesen werden.

Die Favoriten waren „Becks letzter Sommer“ und „Familie der geflügelten Tiger“ (wozu ich hier noch nichts weiter sagen werde, denn es erscheint erst im August). Der Rest ist eher so die Kategorie „Unterhaltungsliteratur“ und war gerade in der Eingewöhnungsphase sehr angenehm, denn tagsüber ist mein Kopf schon sehr gefordert.

Überrascht hat mich „Lady Midnight“, denn nach „City of Heavenly Fire“ war ich doch etwas enttäuscht und freue mich nun mit diesem Buch einen neuen Teil des Schattenjägeruniversums zu haben. Es ist doch immer das gleiche mit diesen Reihen [1 | 2 | 3]..

Aber jetzt warten erstmal zwei Wochen Sommerurlaub auf mich und damit auch ganz viel Lesezeit am Strand. Da werde ich u.a. die Luna-Chroniken weiterlesen und auslesen! Und „Unterleuten“ kommt auch mit und wird hoffentlich ausgelesen. Habt ihr sonst noch Pflichtlektüre für meinen Sommer?

#jdtb16

Wieder einmal lieferte der Facebook-Lesekreis mein Taschenbuch des Monats. Leider hat mich „Die Interessanten“ insgesamt doch etwas enttäuscht. Was als interessanter „Coming of Age“-Roman begann verlor sich leider bald in eine recht banale Geschichte von einigen Freunden, die doch ein recht normales Leben führen. Vielleicht ist das genau der Reiz des Buches, aber mich hat es schlussendlich nicht überzeugt. Einzig die gut gemachten Zeitsprünge hielten mich bei der Stange. Ansonsten wirkt die Story zwischen „normales Leben“ und „völlig unglaubwürdige Story“. Ich finde es ein bisschen schade, denn der Anfang bot viel. Und auch das Cover finde ich nach wie vor grandios! Fazit: „Die Intessanten“ ist für mich leider eher „Die Uninteressanten“. Vielleicht werde ich mal in die Serienadaption reinschauen..

Reading Challenge

ReadingChallenge2016

*hust* Ursprünglich waren die 52 Bücher mal für ein ganzes Jahr das Ziel.. nun sind es im ersten Halbjahr schon 50 Bücher geworden und ich bereue es auch nicht. Ihr dürft also gespannt sein, was im zweiten Halbjahr noch so kommt. Ich werde wohl auf jeden Fall meine Reading Challenge im Urlaub knacken. *Konfetti*

Wie läuft euer Lesejahr so zum Halbjahr hin?

Der Lesemonat in Bildern

In diesem Sinne wünsche ich euch einen tollen Lesesommer und verabschiede mich in den Urlaub!

karo

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Barbs
    Jul 01 at 21:30

    Wow, du hast schon 50 Bücher gelesen! Respekt!
    Ich habe mir dieses Jahr das gleiche Ziel gesetzt wie du, nämlich 52. Ich bin jetzt bei 38 und bin mal gespannt wann ich es erreichen werde 🙂

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: