[12 von 12] Im Juni. Ein ganz normaler Sonntag.

12von12

…im Juni.

Mein ganz normaler Sonntagsalltag..

01
…beginnt mit einer Folge Outlander. Und zwar 2.08, da ich seit 2-3 Wochen nicht zum schauen gekommen bin. Ich bin sehr glücklich, dass sie jetzt wieder in Schottland sind, auch wenn ich genau weiß, dass jetzt der Teil der Staffel kommt, der blutig wird. Vielleicht blogge ich doch mal zu meiner liebsten Buch“verfilmung“..

02

Frühstück. Nen Eimer Milchkaffee mit Toasties und Erdnussbutter.

03

Haushaltskassenabrechnung. Sieht chaotischer aus, als es ist.

04

Schon mal das Essen für die Arbeit morgen vorbereiten. Salat zum Mittag und Müsli zum Frühstück. Ganz simpel, aber ich liebe die Gläser mit diesen Einsätzen für Flüssigkeiten.

05

Haarknoten auf, denn ich „muss“ das Haus verlassen.

 07

Hallo Dom, schön dich zu sehen, auch wenn es etwas grau ist heute.

08

Wieder daheim kümmer ich mich ein wenig um den Balkon. Das gießen hätte ich mir allerdings sparen können…

09

Frage: Wie weit fliegen Splitter, wenn einem ein Teelichtglas aus dem vierten Stock fällt?
Antwort: Über den gesamten Innenhof. Also einmal alles kehren.

10

Nach dem Mittag ist es Zeit mich mal wieder um meine Haare zu kümmern. Das schwülwarme Wetter sollte der Hennafärbung zu gute kommen.

11

Ich versuche einfach wieder regelmäßig zu meditieren. Manchmal im Zug oder – so wie heute – auf dem heimischen Meditationskissen. Dazu gibt es Zitronengrasduft.

13

Hauselfenmodus. Staub wischen, Küche aufräumen, Klamotten für die Woche rauslegen, Wohnung wischen. Also alles erledigen, was über die Woche jetzt immer so ein bisschen liegenbleibt. Tut aber trotzdem gut das bisschen Produktivität. Und ja: auch für sowas habe ich eine ToDo-Liste.

12

Ich sinke jetzt auf den Sessel und komme für den Rest des Abends zur Ruhe.

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Kati
    Jun 13 at 17:20

    Hallo Karo,
    oh stimmt, die zweite Oulander Staffel läuft schon eine ganze Weile! Hab bisher noch gar keine Folge geschaut .. Dein Beitrag war quasi meine Erinnerung! und seufz … der Blick auf Dom & Severi .. wie schön! Das ist absolut Heimat. Schnell rum so ein Sonntag … !

    LG, Kati

  • Reply
    Lola Stern
    Jun 17 at 22:48

    Dein Beitrag hat mich daran erinnert, dass ich endlich meine Haare färben muss, auch wenn ich dazu so gar keine Lust habe. Das Henna saut mir immer die Badewanne ein 😀 Viele Grüße von einer Berliner Schnauze an die andere. 😉

  • Reply
    123-Nadelei
    Jul 22 at 14:55

    Schmunzeln musste ich dass Du eine Frisur für drinnen und eine für draußen hast.
    Gefreut habe ich mich, zwischen Deinen Fotos eins vom Erfurter Dom zu sehen.
    LG Ute

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: